Mit SALVE gegen Dickdarmkrebs

salvenatura Against the colon cancerDie Tschechische Republik gehört zu den Ländern mit der höchsten Sterblichkeit infolge von Dick- und Enddarmkrebs. Diese Geschwulstart ist die zweithäufigste bei Männern gleich nach dem Lungentumor und bei Frauen nach dem Brusttumor. Das hängt mit der Umwelt und falschen Ernährungsgewohnheiten zusammen. Negativ wirkt vor allem der große Anteil an tierischen Fetten in der Kost, vor allem der hohe Verbrauch von rotem, durch Rösten, Braten und vor allem mit ungesundem Räuchern warm behandeltem Fleisch, weiterhin der niedrige Gehalt an Faserstoffen und das hohe Maß der Konsumierung von Alkohol.

Etwa 80 % der malignen Tumoren entstehen aufgrund der Umwandlung des ursprünglich benignen Tumors. Auf der Darmschleimhaut bilden sich Polypen (was solche „Bümmel“ mit Schaft sind) und das ursprünglich benigne Zellgewebe wird maligne verdorben. Der benigne Tumor ist während des als Kolonoskopie genannten Prozesses leicht identifizierbar, wodurch er auch einfach zu beseitigen ist, und er bedroht das menschliche Leben nicht mehr. Während der Untersuchung wird eine Kamera in den Körper eingeführt, die die eventuellen Polypen feststellt. Einige Krankenkassen bezahlen die Kolonoskopie schon vollständig. Die Krebsvorbeugung erfolgt durch die Einschränkung von fetten Fleisch-, Selchwaren und anderen Kostarten und durch den größeren Konsum von pflanzlichen Produkten mit einem hohen Anteil an Faserstoffen. Die Produkte SALVE NATURA helfen, den Krebs dadurch zu vermeiden, dass sie fleischlose pflanzliche Produkte anbieten, die auf der Basis von Weizeneiweißstoff produziert werden und einen niedrigen kalorischen Wert und Salzgehalt aufweisen. SALVE NATURA nutzt auch ausschließlich die Technologie des gesunden Räucherns.

This post is also available in: Englisch